· 

The Ghost Series - Ichiro’s Malt ‘Double Distilleries -The Bottle Story Part 9 of 14


The Ghost Series - The Bottle Story - Part 9 of 14


.....what did the Japanese artist Yoshitoshi, who lived and worked in the middle of the 19th century, do
with a special line of whiskey. All labels feature Yukiyo-e artwork from Yoshitoshi's New Forms of 36 Ghosts and thus he was the inspiration for the Ghost Labels on the whisky bottles, the Ghost Whisky series created by Stefan van Eycken.

 

.....was hat der japanische Künstler Yoshitoshi der in der Mitte des 19. Jahrhundert gewirkt und gelebt hat
mit eine speziellen Whiskyserie zu tun. Auf allen Etiketten sind Yukiyo-e-Artworks aus Yoshitoshis New Forms of 36 Ghosts abgebildet und dadurch  er war der Vorlagengeber der Ghost Labels auf den Whiskyflaschen, die von Stefan van Eycken ins Leben gerufenen Ghost Whisky Serie.

 

 

While I am writing these lines, Ghost No.14 has just been released. But since the artist Yoshitoshi has created 36 of these Ghost labels in an elaborate, technically challenging woodblock print, we can still look forward to some exciting whisky releases.

 

Während ich diese Zeilen schreibe ist gerade die Ghost No.14 erschienen. Da der Künstler Yoshitoshi aber 36 dieser Ghost Labels im aufwendigen, technisch ansruchsvollen Holzschnitt gefertigt hat, können wir uns ja noch auf einige spannende Whisky Veröffentlichungen  erfreuen.

 

And the initiator of the Ghost series, Mr. van Eycken is no stranger to the whisky scene, he is/was chief editor of the Japanese whisky website Nonjatta, writes for the online whisky magazine, but with his book Whisky Rising (2017) he has set a milestone in the newer whisky scene.
Japanese whisky development, which probably everyone who is interested in Japanese whisky
as a reference book.

 

Und der Initiator der Ghost Serie, Mr. van Eycken ist in der Whiskyszene auch kein  Unbekannter, Er ist/war Chef-Redakteur bei der japanischen Whisky Website Nonjatta, schreibt für das Online - Whisky Magazine , aber spätestens mit seinem Buch Whisky Rising (2017) hat er einen Meilenstein der neueren
japanischen Whiskyentwicklung dokumentiert, die wohl jeder, der sich japanischen Whisky interessiert
als Nachschlagewerk nutzt.

He himself describes in his book that there are some aspects that make this series special. First of all it would show the fast side of Japanese whisky history.  But at the same time it would also show the versatility that in one way or another makes all these releases something unusual or unique.

  

Er selbst beschreibt in seinem Buch das es einige Aspekte gibt, die diese Serie zu etwas Besonderem macht. Zunächst einmal würde  sie die schnelle Seite der japanischen Whisky-Geschichte zeigen.  Gleichzeitig aber auch die Vielseitigkeit die auf die eine oder andere Weise alle diese Veröffentlichungen zu etwas ungewöhnlichen  oder einzigartigen machen.  


Ghost Series No.9

Ichiro’s Malt  Double Distilleries - Peated


  • Distillery: Chichibu / Ichiro's Malt
  • Categorie: Japanese Blended Malt
  • Series: The Ghost Series No.9
  • Vintage: ?
  • Bottled: 2018
  • Bottled for: Whisky Rising/ Whisky Festival Tokyo 2018
  • Cask-Typ: ?
  • Cask-Nummer: #*
  • Number of Bottles: 129 Bottles
  • Uncolored: Yes
  • Non-Chillfiltered : Yes
  • Strength: 61,3% Vol.
  • Size: 700 ml
  • Origin: Japan

 The ninth ghost became a blended malt from Akuto's house where a Chichibu and Hanyu were married.

 

Die neunte Ghost wurde ein blended Malt aus dem Hause Akuto's in dem ein Chichibu und Hanyu vermählt wurde.


Tastingnotes:

Nose: probably young Hanyu, because this is as fresh as a baby’s mouth, yet rather wood-driven but not in  bad way at all. A walk in the woods, some custard for sure, béchamel sauce, some cardamom and nutmeg, mint and camphor, pine needles and caraway, cloves and orange peel… It takes its time but it’s really becoming complex over time. With water: nicely medicinal, but not any more complex. Not sure it needed water… on the nose!

 

Mouth (neat): extremely powerful, sappy, resinous, citrusy, peely, pretty sharp but full of promises… With water: exactly the opposite of what happened on the nose, this time water makes it super fresh, on tangerines, touch of brine, a light smokiness perhaps, olives, raw zucchini, and actually more than a touch of brine.

Finish: long, fresh, on all kinds of raw vegetable ad some perfect citrus. Comments: very lovely indeed. Careful with your pipette, as always with these very strong whiskies, it’s never easy to bring them down properly.

Tastingnotes by Serge fom whiskyfun.com

 Nase: wahrscheinlich der junge Hanyu, denn er ist so frisch wie ein Babymund, doch eher holzgetrieben, aber gar nicht so schlecht.

Ein Waldspaziergang, sicher etwas Pudding, Bechamelsauce, etwas Kardamom und Muskatnuss, Minze und Kampfer, Tannennadeln und Kümmel, Nelken und Orangenschale.

Es braucht seine Zeit, aber mit der Zeit wird es wirklich komplex. Mit Wasser: schön medizinisch, aber nicht mehr komplex.

Nicht sicher, ob es Wasser braucht... auf die Nase!


Mund (sauber): extrem kraftvoll, saftig, harzig, zitrusartig, schuppig, ziemlich scharf, aber voller Versprechungen... Mit Wasser: genau das Gegenteil von dem, was in der Nase passiert ist, dieses Mal macht Wasser ihn superfrisch, auf Mandarinen, ein Hauch von Salzlake, vielleicht ein leichter Rauch, Oliven, rohe Zucchini, und eigentlich mehr als ein Hauch von Salzlake.

 

Finish: lang, frisch, auf allen Arten von rohem Gemüse und einigen perfekten Zitrusfrüchten. Anmerkungen: wirklich sehr schön. Vorsicht mit der Pipette, wie immer bei diesen sehr starken Whiskys ist es nie leicht, sie richtig herunter zu bringen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0